Über uns

 

Mein persönliches Hallo an alle Besucher der "Fachbuchhandlung Tsongkang"

 

 


Mein Name ist Martin Schwarzwälder. Ich beschäftige mich seit 1989 mit dem Buddhismus und Tibet. Im selben Jahr durfte ich mit erleben, wie der Dalai Lama den Friedensnobelpreis bekam. 1990 traf ich meinen ersten buddhistischen Lehrer Dagyab Rinpoche, bei dem ich 1991 auch Zuflucht genommen habe. 1992 bin ich nach Hamburg gezogen, um den tibetischen Buddhismus im Rahmen des von Geshe Thubten Ngawang gelehrten siebenjährigen Systematischen Studiums im Tibetischen Zentrum Hamburg zu studieren. 
In späteren Jahren habe ich von vielen Lehrern und Meistern verschiedener Traditionen Belehrungen erhalten. Die wichtigsten davon sind in meinem Leben sind Dagyab Rinpoche, Geshe Thubten Ngawang, Sogyal Rinpoche, Sakya Trizin und Namkhai Norbu.

Von 1992-1995 habe ich zum ersten mal im Buchladen im Tibetischen Zentrum mit Rolf Krämer gearbeitet. Das war meine erste Erfahrungen im Buchhandel, die mich nie losließ, aber es war noch ein langer Weg mit vielen Umwegen und Hindernissen, bis zum heutigen eigenen Buchladen. (Mehr über die 20 jährige Geschichte des Tsongkang erfahren Sie am Ende der Seite) 

Mitte der  neunziger Jahren unternahm ich mehrere monatelange Reisen nach Indien und Nepal, bei denen ich meine Praxis vertiefte; unter anderem machte ich einen Großteil meines Ngöndro (Vorbereitende Übungen) an dem Stupa in Boudhanath, Kathmandu. Bei meiner zweiten Reisse lernte ich auch buddhistische Künstler und Händler kennen. Diese Kontakte veranlassten mich im Jahre 1999 meine erste Firma „Himalaya Enterprises“ zu gründen und über sie Kunst aus Nepal und Indien zu vertreiben.
 Darüber hinaus habe ich von 2003 bis 2007 den Buchladen im Tibetischen Zentrum geleitet.

 

Das „Größte“ Ereignis im Rahmen dieser Tätigkeit war für mich bei den einwöchigen Unterweisungen des Dalai Lama im Sommer 2007 in Hamburg den Buchstand zusammen mit vielen Helfern zu organisieren und leiten zu dürfen. Die zahlreichen persönlichen Gespräche haben mir einen Eindruck vermittelt, wie viele interessante und sympathische Menschen sich für den Buddhismus interessieren und für die Sache Tibets einsetzen. In dieser geistigen Gemeinschaft fühlte ich mich zusätzlich bestärkt und ermutigt meine Aktivitäten weiterzuführen.

 

Im Herbst 2007 bin ich nach Saarbrücken gezogen. Dort wurde – zusätzlich zum Betrieb dieses Internet-Portals – zum Dezember 2007 die „Fachbuchhandlung Tsongkang“ in Saarbrücken eröffnet. („Tsongkang“ ist tibetisch und bedeutet wörtlich „Haus, in dem man einkauft“, also „Einkaufsladen“. ) 

Zeitungsartikel "Beruf und Berufung"


Im Jahr 2008 habe ich mit Frau Frank und Frau Schaaf das Buddhistische Meditationszentrum "Rime Zentrum" und die 1. Öffentliche Buddhistische Bibliothek" gegründet. Neben den vielen Veranstaltungen mit bekannten tibetischen Lehrern (Info hier), leite ich unter anderem auch Studien - und Meditationskurse im Buddhismus und Tibetisch Unterricht. 



 

   -------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------     

 

Zum 1. Mai 2016 haben wir unser Ladengeschäft etwas vergrößern und verschönern können. 
    
   


 

   -------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------        
Kleines aber feines Ladenlokal in sehr schöner Ambiente.

Umzug in die Mainzer Str. 57a

... nur noch 10 min. (1 km von der Stadtmitte) zu uns !  
 
Gleich gegenüber von Edeka (ehm. Bauhaus). 

Parkplätze vor der Tür.


Schauen Sie doch mal rein ! 

Wir würden uns freuen !



   

    



 
   -------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------        
 
Eindrücke vom Buchstand beim Dalai Lama in Hamburg 2014  

Verkaufstand der Fachbuchhandlung Tsongkang im CCH, Saal 4, Stand 32  



Viele Besucher haben das Angebot genutzt uns zu besuchen und persönlich kennen zu lernen.
 
Es war eine gelungene Veranstaltung und ich habe mich sehr gefreut 
alte und neue Gesichter begrüßen zu dürfen.




Besuch von Lodrö Rinpoche 


       
    -------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------

  Neuer Mitarbeiter: Ab dem 1.3.2014 wird Patrick Peters uns im Versand unterstützen.  
In den kommenden Wochen werden wir unsere Öffnungzeiten und Telefonzeiten dadurch erweitern 
und Ihnen einen noch besseren Service bieten können.                                                                                                                                                                                                
-------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------

Börsenblatt. Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel

Umfrage: Der Markt stößt an Grenzen – Ihr Ziel für 2013? 

Interview mit Martin Schwarzwälder, Inhaber der Fachbuchhandlung Tsongkang



hier lesen



-------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------
 

5 Jahre Jubiläum - Deutschlands einziger Fachhandel für Buddhismus und Tibet eröffnet 
seine neue Räume







Im Dezember 2012, anlässlich des 5 Jahres Jubiläums, hat sich die Fachbuchhandlung nun auf 100 qm vergrößern können. 







-------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------

 

Seit 1.11.2009 sind wir nun auf 70 qm direkt in Saarbrücken in der Mainzer Str. 145 (Saarbahn-Haltestelle Helwigstrasse). Auf der linken Seite sehen Sie die "Fachbuchhandlung Tsongkang" und auf der rechten Seite das Buddhistische Meditationszentrum "Rime Zentrum"

 

 

                                                                                              




 


-------- NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS -------

 

 

 

 

Eindrücke vom Buchstand beim Dalai Lama Besuch 
in Frankfurt 2009

Ein großes Ereignis geht zu Ende. Und wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei S.H. Dalai Lama, den Veranstaltern und allen Kunden. Das Event hat wieder gezeigt, das trotz Internet und Fernsehen, Bücher noch immer eine sehr große Nachfrage haben und nicht weg zu denken sind. Die Informationen und Gefühle die über Bücher übermittelt werden, sind und bleiben unersetzbar. Aus diesem Grund sprechen wir in Tibet über "Dharma-Schätze" wenn wir von buddhistischen Büchern sprechen. 

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Inspiration und Freude weiterhin damit.

 

 

Mehr Berichte und Fotos unter: http://www.tibetoffice.ch/news/hhdl_germany_switzerland_2009/index.htm

 

Ein Besonderer Dank an Sogyal Rinpoche, Lodrö Rinpoche, Geshe Pema Samten, Geshe Thapke, Ani Chöying, Dechen Shak-Dagsay, Uwe Ochsenknecht und vielen anderen die wir persönlich begrüßen durften. 

 

                
Lodrö Rinpoche besucht den Tsongkang        Martin / Ani Chöying                     Dechen Shak-Dagsay


       
Sogyal Rinpoche    Geshe Thapkhe im Rime Zentrum
                          
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eindrücke vom Buchstand beim Dalai Lama Besuch in Hamburg 2007

 

Datum=23.07.2007; Quelle=HAZ; Ressort=BLIZ; VON THORSTEN FUCHS, Schaumburger Nachrichten
————————————————————————————————
Phänomen Dalai-Lama: Das tibetische Oberhaupt begeistert seine Zuhörer in Hamburg
 
Schon seine Haltung ist eine Lektion in Bescheidenheit. Im Schneidersitz sitzt er da, mit geschorenem Schädel, altmodischer Brille und weinroter Kutte, aus der die Oberarme herausschauen. Die Flip-Flop-Latschen stehen so vor dem Sessel.
 
„Ich habe nichts besonders Wichtiges anzubieten“, sagt er. „Ich besitze keine Wunderkräfte.“ Es ist im Stadion längst ganz still geworden ist, weil gespanntes Zuhören den überbordenden Begrüßungsjubel abgelöst hat. “
 
Dabei ist dies erst der erste von sieben Tagen, an dem der „Ozean der Weisheit“, wie sein Titel übersetzt lautet, im Hamburger Tennisstadion auftritt. Es ist der bisher längste von zahlreichen Besuchen in Deutschland, und er trifft zusammen mit einer Begeisterung, die hierzulande bislang unbekannte Dimensionen erreicht. Das Gelände im Stadtteil Rothenbaum ist für diese Tage zum Zentrum des deutschen Buddhismus geworden. Auf einem Markt informieren Tibet-Center, Händler bieten Buddha-Figuren in allen Größen, Klangschalen und Meditationskissen und so weiter an. Und seine Schriften verkauft der Tsongkang-Buchladen palettenweise.



 


 

 

 

 

 

 

DIE GESCHICHTE DES TSONGKANG

Vorläufige Fassung zum 20.Jubiläum

Der "Tsongkang" hat in den letzten 20 Jahren viele Hochs und Tiefs erlebt - aber er hat überlebt !  In den letzten 5 Jahre wurde aus dem einst kleinen Vereinsbuchladen eines der größten Fachgeschäfte zum Thema  "Buddhismus und Tibet".

 

Teil 1 : Die Präexistenz:

Alles fing um das Jahr 1989 an. Damals noch mit Rolf Krämer als Buchhändler (Foto rechts, der Mann mit dem blauen Pullover). In ihm kann man den Begründer des "Tsongkang" und auch des Hausverlags der "Dharma edition" sehen. Damals als kleiner Laden gedacht zur Unterstützung des ideellen Bereichs des Tibetischen Zentrums wollte man die Unterweisungen von Geshe Thubten Ngawang verbreiten. Zu dieser Zeit gab es kaum Bücher zum Buddhismus und noch weniger im normalen Buchhandel. So lag das Angebot hautsächlich in Schriften und kleinen Büchern von verschiedenen buddhistischen Verlagen und Vereinen. In dieser Zeit gab es viele Hefte vom Aryatara Institut in Jägersdorf aber auch schon die ersten Bücher der Gelben Reihe des Diederichs Verlags (die es heute noch gibt !). So auch das erste kleine Büchlein von Geshe Thubten "Von der Reinigung des Geistes" für 18 DM. Der erste Versandkatalog hatte damals 19 Seiten. (Foto links)

               

1992 bin ich dann dazu gekommen. Bis 1995 habe ich mit Rolf Krämer im Buchladen gearbeitet. Unser Sortiment wurde nach dem Besuch des Dalai Lama 1991 in Hamburg schon einiges größer. So dass wir bald schon einen größeren Katalog heraus bringen konnten. 

Dieser hatte schon 44 Seiten und es gab noch einen extra Katalog mit 12 Seiten für englische Literatur.

In diesen 3 Jahren hatte sich das Interesse am Buddhismus so vervielfacht, dass mit Rolf als Vollangestelltem, Iris mit der Buchhaltung und mit mir im Verkauf und Versand 3 Leute beschäftigt waren. Zusätzlich kamen

noch viele Ehrenamtliche Helfer dazu, die immer wieder mit anpackten. Es war eine großartige Zeit! 1995 bin ich für ein halbes Jahr nach Indien und Nepal gegangen. Als ich wieder zurück kam war der Buchladen geschlossen und Rolf war weg.

 

        

 

 

Bis 1998 waren nur noch die Reste vom Buchladen vorhanden. Aber dann kam der Dalai Lama 1998 nach Schneverdingen und der Tsongkang mit Iris Wassermann machte einen  Riesengewinn. Danach ging es wieder aufwärts. Der Tsongkang bekam im neuen Anbau des Tibetischen Zentrum eigene Räumlichkeiten die bis 2007 bestanden. Es wurde sogar im Jahr 2000 ein neuer Katalog erstellt ( Foto unten) und Profis eingestellt für die Verbreitung des Hausverlags der "dharma edition". Nach all diesen Bemühungen und Erfolgen wurde der Tsongkang trotzdem 2001 wieder eingestellt. Nach dem Weggang von Iris passierte in den nächsten 2 Jahren nicht viel.

 

2003 bekam ich vom ehemaligen Geschäftsführer Axel Prosch und dem damaligen Vorstand das Angebot im Buchladen zu arbeiten. Der Buchladen war zu dieser Zeit in allen Bereichen in einem schlechten Zustand. Das Lager quellte über. Das Angebot war minimiert und der Versand eingestellt. Von einer Internetpräsenz gar nicht zu sprechen. Ich brauchte etwa 2 Jahre um das Lager zu minimieren, das Angebot passend um zustellen und die "dharma edition" wieder in den Buchhandel zu bringen. Und das mit einem Halbtagsjob! Als nächster Schritt wurde eine erste Internetseite für die "dharma edition" und für die Artikel des Tibetischen Zentrums erstellt. Der Versand wieder gestartet. Schon 2006 war klar, dass die Zukunft im Internet steckt. Teure Kataloge waren out. Die Weichen wurden gestellt und alles lief bestens. Aber  die Ereignisse überschlugen sich und der neue Geschäftsführer Herr Christof Spitz entschloß sich plötzlich im Sommer 2007 den Tsongkang zu schließen. Der Grund: Der Tsongkang lohnt sich finanziell nicht! Das letzte Highlight sollte der Dalai Lama Besuch 2007 in Hamburg sein. Was natürlich wieder ein großer Erfolg wurde.

Das war das Ende des Tsongkang im Tibetischen Zentrum. Aber noch nicht das Ende des Tsongkang ....

 

 

Teil 2: Der jetzige Tsongkang - Ein Happy End

Im Sommer 2007 habe ich auf eigene Rechnung die "Fachbuchhandlung Tsongkang" im Internet weiter geführt und im Dezember 2007 ein Ladengeschäft in Saarbrücken eröffnet. Seit dem Inhaberwechsel im Sommer 2007 wächst die "Fachbuchhandlung Tsongkang" stetig. In den letzten 2 Jahren hat sich das Angebot auf über 3000 Artikel vergrößert und fast 2 Millionen Menschen haben unsere Seite besucht. Im Sommer 2009 konnte die "Fachbuchhandlung Tsongkang" zum Besuch des Dalai Lama 2009 wieder mit einem Stand anwesend sein und sich mit einem guten Umsatz sich behaupten. Auf Initiative der Fachbuchhandlung Tsongkang konnte Ende 2008 sogar ein eigener Verein: das "Rime Zentrum" gegründet werden. Und seit dem 1.11.2009 sind wir nun stadtnah in größere Räume umgezogen. Dort findet täglich Meditation, Yoga und vieles mehr statt. Einmal im Monat gibt es Unterweisungen von Buddhistischen  Lehrern und Dozenten.

Aus einem Traum wurde ein Happy End. Fast 18 Jahre hat es gebraucht.

Ich danke allen die mir dazu verholfen haben.

Euer Martin Schwarzwälder